Den Schneid abgekauft

Mit einer tollen Mannschaftsleistung feiern die Herren der HSG Lussheim den dritten Sieg in Folge und kauften dem bisherigen Tabellenführer TV Schriesheim beim 30:26-Heimsieg den Schneid ab.

Die ersten Minuten der Begegnung gestalteten sich noch ausgeglichen, wobei seitens der Hausherren die Feinabstimmung in der Abwehr nicht immer passte (5:5 – 13. Minute). Die Gäste aus Schriesheim erspielten einen kleinen Vorteil und zeigten gerade von den Außenpositionen eine starke Leistung. Diese wurden zu oft freigespielt und netzten souverän ein (10:14 – 25. Minute). Die Auszeit 5-Minuten vor dem Seitenwechsel brachte wieder mehr Konzentration ins gesamte HSG-Spiel und die Lussheimer konnten zur Halbzeitpause den Rückstand auf 13:15 reduzieren.

Die Ansprache in der Kabine gab die Marschroute für den zweiten Durchgang vor. Konzentration hochhalten und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung agieren. Bereits nach 6 Minuten zeigte dies die entsprechende Wirkung (16:16). Den Schriesheimern gelang es nochmals kurzfristig die Führung zu übernehmen (18:20 – 41. Minute) ehe die Lussheimer Heimstärke vollends aufkam. Im Tor entschärfte das HSG-Gespann zahlreiche Bälle und die Angriffs- und Abwehrleistung zeigte sich sehr solide. Die Gäste haderten oft mit klaren Schiedsrichterentscheidungen und hofften wohl kläglich auf ein vorweihnachtliches Punktegeschenk. Nach dem 23:22-Führungstreffer (47. Minute) bauten die Hausherren den Vorsprung weiter aus. Den Treffer zum 30:26-Endstand netzte Marcus Schleich ein, welcher sich erneut als sicherer Außen- und Strafwurfschütze erwies.

Eine wirklich tolle Mannschaftsleistung gegen den vermeintlichen Favoriten. Ein großer Dank auch an die Zuschauer – ihr habt die Jungs mit zum Sieg angepeitscht.

Das nächste Spiel unserer Herrenmannschaft ist am Samstag, den 15.12.2018. Die Lussheimer treten am Heimspieltag in der Rheinfrankenhalle in Altlußheim um 18:30 Uhr gegen den HC MA-Neckarau an.

Für die HSG Lussheim spielten:

Björn Erhard (Tor), Jonathan Wolf (Tor), Alexander Eustachi (1), Daniel Reutner (6), Holger Wirth (2), Norman Pohlink (2), Stephan Hauer (2), Sascha Los (4), Marcus Schleich (9/5), Markus Schiller (4), Sebastian Wolf