Den längeren Atem gehabt

Einen wichtigen 24:27-Auswärtserfolg feiern die Herren der HSG Lussheim beim TV Brühl 2. In einer sehr kampfbetonten Begegnung bewiesen die Gäste den längeren Atem und setzten sich verdient durch.

Nach anfänglich ausgeglichen und recht torarmen Minuten (2:2 – 9. Minute) schafften es die Gastgeber aus Brühl die Führung zu übernehmen (6:4 – 17. Minute). Die Lussheimer zeigten zwar eine deutlich verbesserte Abwehrleistung, wie noch in der Vorwoche, doch leider wurden erneut zahlreiche freie Torwürfe nicht genutzt. Erwähnen muss man hier Marcus Schleich, der nach kurzen Startschwierigkeiten mit 14 Treffern überzeugte. Die Lussheimer schlossen auf und beide Teams trennten sich mit einem 11:11 zur Halbzeit.

Den besseren Start in Durchgang zwei erwischten klar die Gäste. Nach dem 13:16 (36. Minute), erneuter 7-Meter Treffer durch Marcus Schleich, brachten sich die Lussheimer früh auf die Siegesstraße. Zudem glänzte Björn Erhard im HSG-Kasten und wehrte zahlreiche Torwürfe ab. Auch die vielen Zeitstrafen taten dem Brühler-Spielaufbau nicht gut und obwohl die HSG Lussheim nur zwei Ersatzspieler aufwies, wovon einer durch die Disqualifikation von Wolf (51. Minute) dauerhaft eingebunden wurde, kämpfte man konsequent weiter. Letztlich feierten die Lussheimer einen 24:27-Auswärtssieg und behaupteten sich somit gegen einen direkten Tabellennachbarn.

Nach einer ausgeglichenen, aber Fehler geprägten ersten Halbzeit legte man die notwendige Schippe drauf und setzte sich verdient durch.

Das nächste Spiel unserer Herrenmannschaft ist am Samstag, den 30,03.2019. Am Heimspieltag empfangen die Herren um 18:30 Uhr den TV Hemsbach 2. Vorab um 16:30 Uhr empfangen die Damen den TV Brühl 2. Gespielt wird in der Rheinfrankenhalle in Altlußheim.

Für die HSG Lussheim spielten:

Björn Erhard (Tor), Jonathan Wolf (Tor), Alexander Eustachi (5), Daniel Reutner (2), Holger Wirth (1), Roman K. (4), Stephan Hauer (1), Marcus Schleich (14/8), Markus Schiller, Sebastian Wolf

Teilen: