Harmlose Lussheimer

Im Nachholspiel gegen den bereits in der Vorwoche feststehenden Meister TV Schriesheim musste sich eine harmlose HSG Lussheim mit 30:24 geschlagen geben.

Zwar konnten die Gäste in den Anfangsminuten die Partie noch ausgeglichen gestalten, jedoch übernahmen die Hausherren nach etwa 10 Minuten vollends das Zepter (6:4). In der etwas offeneren 3-2-1 Abwehrverbund fanden die Lussheimer nie wirklich zu bekannter Stärke und Schriesheim kam zu einfachen Torerfolgen. Auch das Angriffsspiel zeigte sich verhalten und oftmals ging man den seitlichen Weg, anstatt direkt auf die Lücken zu stoßen. Die Gastgeber spielten munter auf und erspielten eine 19:11-Halbzeitführung.

Auch in den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit war keine wirkliche Besserung seitens Lussheim in Sicht. Mehr und mehr häuften sich die Nicklichkeiten beider Teams in der Begegnung. Leider unterstützen einige Entscheidungen der Herren in lila die Situation und brachten weitere Unruhe hinein. Die Lussheimer konnten das Ergebnis nochmals korrigieren (27:22 – 53. Minute), ehe Schriesheim den eigenen 30:24-Heimsieg festigte. Glückwunsch an dieser Stelle nochmals zur Meisterschaft.

Auch wenn die Saison bereits gelaufen ist, sollten die Lussheimer gerade im letzten Spiel der Saison nochmals eine bessere Leistung abrufen.

Das nächste und letzte Spiel unserer Herrenmannschaft ist am Sonntag, den 28,04.2019. Die Herren sind um 16 Uhr zu Gast bei der HSG Mannheim 2. Gespielt wird in der Richard-Möll-Halle in Mannheim.

Für die HSG Lussheim spielten:

Björn Erhard (Tor), Jonathan Wolf (Tor), Alexander Eustachi (1/1), Daniel Reutner (1), Holger Wirth (5), Rouven Acquaviva (3), Norman Pohlink (3), Stephan Hauer (5), Sascha Los, Marcus Schleich (3/3), Markus Schiller (2), Sebastian Wolf (1)