Damen weiterhin ohne Punkte

Nach einer schwachen Vorstellung verloren die Damen der HSG Lussheim ihr erstes Heimspiel der neuen Saison mit 18:23 (9:14) gegen den TSV Phönix Steinsfurt.

Von Beginn an der Begegnung konnte man klar erkennen, dass die Gäste einen großen Willen hatten und die Begegnung recht schnell für sich im Griff hatten.
Erst nach 9 Minuten gelang es den Damen um Andreas Zirnstein den ersten Torerfolg (1:3) zu erzielen durch Vanessa Banditt. Vorallem der Biss im Angriff der Lussheimer Damen hat gefehlt. So ließen sie sich sehr leicht die Bälle von den Gästen abnehmen und diese kamen dann zu leichten Toren durch Tempogegenstöße. Die Damen des TSV Phönix Steinsfurt konnten somit ein Torvorsprung von 5:11 bis in die 21. Minute erzielen.

Nach einem Halbzeitstand von 9:14 ging es auch in der zweiten Hälfte nicht besser weiter. Weiterhin lag die Problematik bei den Lussheimer Damen an der hohen Fehlerquote im Angriff. Immer wieder kam es zu weiteren leichten Toren der Gäste. Trotz der hohen Forderung der Torleute Bianca Greif und Eva-Maria Grün zeigten diese eine souveräne Leistung und konnten somit eine höhere Niederlage verhindern.

Auch nach einem letzten Kräftezusammenschub der Lussheimer Damen durch 3 Tore in Folge von Gligeria Skoumpopolos in den letzten 6 Minuten konnte das Spiel nicht mehr gewendet werden. Somit mussten die Damen der HSG eine vermeidbare Niederlage einstecken, die allerdings nicht unverdient war.

Am Sonntag den 20.10.2019 treffen die Damen der HSG Lussheim gegen den direkten Tabellennachbar SV Waldhof Mannheim 07. Bei diesem Auswärtsspiel wird es darum gehen wer vorerst den Tabellenkeller regiert.

 

Für die HSG Lussheim spielten:
Bianca Greif (Tor), Eva-Maria Grün (Tor), Gligeria Skoumpopolos (6/3), Lea Kalt (3), Sarah Angstmann (2/1), Alicia Beisel (2), Vanessa Banditt (2), Eva-Maria Blattner (1), Stefanie Schneider (1), Tanja Kunze (1), Nadine Banditt, Lynn Wellhausen, Luisa Heger, Tabea Finke

 

ts

Teilen: