Topduell wird Ruf gerecht

Im Topduell der 1. Kreisliga Mannheim zwischen dem Tabellenzweiten TV Edingen und dem Ligaprimus HSG Lussheim setzten sich die Gastgeberinnen aus Edingen mit 22:21 durch. Das Spiel wurde seinem Ruf gerecht und die Damen der HSG Lussheim behaupten weiterhin, trotz Niederlage die Tabellenführung.

Beide Mannschaften begannen die Begegnung sehr nervös und der gegenseitige Respekt war klar ersichtlich (4:4 – 12. Minute). Die Gastgeberinnen aus Edingen wiesen eine volle Bank auf und zogen alle Register. Die anfängliche Nervosität sollte sich durch die komplette erste Halbzeit ziehen, wobei klar würde, dass dieses Spiel nur durch Kampf gewonnen werden kann. Nach immer wechselnden Führungen ging mit einem 9:9 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit spielten die Teams etwas offensiver, wodurch sich deutlich mehr Torchancen ergaben (17:16 – 47. Minute). Auf Seiten der HSG Lussheim ist Torfrau Bianca Greif hervorzuheben, die mit zahlreichen Paraden glänzte und auch durch den letzten gehaltenen 7-Meter die mögliche Chance zum Ausgleich wahrte. Hin und wieder ließen die Lussheimerinnen Tormöglichkeiten ungenutzt, was sich gerade mit der stetig ablaufenden Zeit rächen sollte. Edingen agierte zum Ende etwas cleverere und netzte 1:16 Minute vor der Schlusssirene zum 22:21 ein. Es wollte kein HSG-Treffer mehr gelingen und der Zwischenstand wurde gleichzeitig zum Endergebnis.

Eine knappe Niederlage, aber sicherlich ein gutes Spiel von beiden Seiten. Heute waren Nuancen entscheidend und es gibt keinen Grund lange zu hadern.

Das nächste Spiel unserer Damenmannschaft ist am kommenden Samstag, den 09.02.2019. Die Lussheimerinnen erwarten zu Hause die SG MTG/PSV Mannheim und spielen um 18:30 Uhr in der Hardthalle in Neulußheim.

Für die HSG Lussheim spielten:

Bianca Greif (Tor), Gligeria Skoumpopolos (8/7), Tanja Kunze (4/0), Vanessa Banditt (1), Lea Kalt, Eva-Maria Blattner, Katharina Siegel (3), Alicia Beisel, Lynn Wellhausen, Stephanie Schneider (4), Tabea Finke, Stephanie Knebel (1)

Teilen: