Ohne Glanz zum Sieg

Auch im siebten Spiel der Saison waren die Damen der HSG Lussheim siegreich und gewannen klar, aber ohne Glanz mit 18:13 gegen die HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach.

Die Lussheimerinnen starteten gut, doch ließen gerade im Angriff die gewohnte Kaltschnäuzigkeit vermissen (3:1 – 6. Minute). Die Gäste nutzten dies zunächst und konnten aufschließen (5:5 – 12. Minute). Nach und nach hatte die Abwehr mehr Zugriff und brachte die HSG von der Bergstraße ins Verzweifeln. Schnelle Torerfolge führten zur komfortablen 12:6-Halbzeitführung.

Die zweite Halbzeit wollte kein Handballleckerbissen mehr werden. Lussheim harrte beruhigt auf dem erspielten Vorsprung und hielt die Gegnerinnen stets auf Distanz. Trainer Thomas Kunert konnte munter durchwechseln und ließ auf verschiedenen Positionen variieren (16:11 – 49. Minute). So manches Mal wurde vielleicht zu fahrlässig mit einer Torchance umgegangen, doch dies sollte keinen Einfluss mehr haben. Am Ende war es ein ungefährdeter 18:13-Heimsieg.

Mit Blick auf die bisherige Saisonleistung kann man nur den Hut ziehen – toll gemacht und weiter so!

Das nächste Spiel unserer Damenmannschaft ist am Sonntag, den 25.11.2018. Die Damen sind zu Gast beim TV Brühl 2 und spielen um 18 Uhr in  der Sporthalle am Schwimmbad in Brühl.

Für die HSG Lussheim spielten:

Bianca Greif (Tor), Gligeria Skoumpopolos (4), Tanja Kunze (5/1), Lea Kalt (2), Eva-Maria Blattner (1), Katharina Siegel (1), Alicia Beisel (1), Lynn Wellhausen (2), Stefanie Schneider (1), Tabea Finke, Stephanie Knebel (2)